Kinderwunschberatung

Möchten Sie durch eine einfühlsame Kinderwunschberatung endlich zu Ihrem Wunschkind gelangen?

Lernen Sie mit Leichtigkeit Ihre Chancen schwanger zu werden zu verbessern!

Als Kinderwunsch-Expertin begleite ich Sie auf dem Weg zu Ihrem Wunschkind. Ich gebe mein Wissen in der Kinderwunschberatung gerne weiter, damit Sie die nächsten Schritte mit Freude und Zuversicht gehen können.

Denn es ist eine Reise, die Vertrauen als auch Mut erfordert. Vertrauen in die kleinen und großen Wunder. Vertrauen in sich selbst und auf das, was kommen mag. Betrachten Sie meine Unterstützung als einen Koffer, vollgepackt mit hilfreichen Tipps für Ihre Reise zu Ihrem Kind.

Die größten Themen in der Kinderwunschberatung

Die folgenden Fragen bekomme ich häufig von meinen Patient:innen gestellt.
Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, kontaktieren Sie mich gerne für eine individuelle Sprechstunde in Puchenau bei Linz oder online.

Unerfüllter Kinderwunsch:
Schwanger werden mit diesen Tipps

Sie haben schon vieles ausprobiert, um schwanger zu werden – bis jetzt erfolglos?
Schnell kann sich Frust und Druck aufbauen. Mit mehr Wissen über Ihren Körper und welche Faktoren Ihre Fruchtbarkeit verbessern, erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft um ein Vielfaches.

Die 5 häufigsten Fehler bei Kinderwunsch

Wenn Sie trotz meiner 7 Tipps nach mehr als sechs bis 12 Monaten noch nicht schwanger geworden sind, könnten oft unbedachte Gründe die Ursache sein.

Ich habe für Sie die 5 häufigsten Fehler auf dem Weg zu Ihrem Wunschkind zusammengefasst.

Mir wurde gesagt, ich sei unfruchtbar: Was kann ich jetzt tun?

Holen Sie sich unbedingt eine zweite Meinung ein: Als Kinderwunschexpertin werfe ich mit Ihnen gemeinsam einen Blick auf die bereits vorliegenden Befunde. Wir besprechen die Gründe, warum es noch nicht geklappt hat, und suchen im Rahmen der Kinderwunschberatung nach individuellen Lösungen.

Künstliche Befruchtung: Ja oder Nein?

Nachdem wir alle möglichen Faktoren einer Unfruchtbarkeit bei der Frau und bei dem Mann geprüft haben, kann eine künstliche Befruchtung die Lösung sein.

Sollten Sie sich für ein Kinderwunschzentrum entscheiden, stelle ich für meine Patient:innen aus Österreich eine Überweisung aus. Außerdem berate und begleite ich Sie auch gerne während einer künstlichen Kinderwunschbehandlung. Durch meine Erfahrung in der Reproduktionsmedizin und Sexualmedizin an der Kinderwunschklinik VivaNeo in Talheim bei Wels und des Kinderwunschzentrums der Kepler Universitätsklinikums in Linz stehe ich Ihnen mit meiner Expertise gerne zur Seite.

Fehlgeburt – was tun, um wieder schwanger zu werden?

Eine Fehlgeburt (Abort) kann ein sehr traumatisches Erlebnis sein. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie für den Trauerprozess benötigen, bevor Sie es mit einer weiteren Schwangerschaft versuchen. Sollten Sie jedoch bereits zwei oder drei Fehlgeburten, also habituelle Aborte erfahren haben, empfehle ich eine medizinische Abklärung, bevor Sie eine nächste Schwangerschaft probieren.

Wie oft tritt eine Fehlgeburt auf?

Leider kommen Fehlgeburten bei ca. einem Drittel der Schwangerschaften vor. Davon sind 80 Prozent frühe Fehlgeburten, die vor der 12. Schwangerschaftswoche eintreten. Dies habe ich aus meiner langjährigen Praxis und Kinderwunschberatung erfahren und verstehe die Sorgen meiner Patient:innen diesbezüglich.

Was ist vor der nächsten Schwangerschaft zu beachten?

Gehören Sie zu den Personen, die bereits habituelle Aborte (mehr als drei Aborte)  erfahren haben? Dann rate ich zu einer Abklärung der genauen Ursachen. Denn diese können anatomische Gründe wie u.a. eine Gebärmutterfehlbildung haben, oder hormoneller oder genetischer Natur sein. Nach einer medizinischen Abklärung können Schritte unternommen werden, um eine erneute Schwangerschaft in die Wege zu leiten.

Wir wollen eine Regenbogenfamilie gründen. Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wobei jede Regenbogenfamilie individuell ist. So werden in der Kinderwunschberatung alle relevanten Fragen zu den Optionen der Befruchtung besprochen. Denn es gibt die unterschiedlichsten Methoden, die angewandt werden können.

Regenbogenfamilie und Kinderwunsch

Bevor es jedoch zur (künstlichen) Befruchtung kommen kann, klären wir alle relevanten Fragen, wie z. B.:

  • Welche Gameten (Eizellen oder Samen) sind vom Paar selbst vorhanden?
  • Soll eine Eizellspende oder Fremdsamen verwendet werden?
  • Welche biologischen Möglichkeiten bestehen grundsätzlich?
    Sind Sie z. B. ein trans*Mann mit einem Uterus oder eine trans*Frau, die Samen produziert?
  • Wer möchte bzw. kann das Kind austragen?

Diese Fragen sind sehr individuell in den jeweiligen Konstellationen zu betrachten und zu beantworten.
In der Kinderwunschberatung nehme ich mir für Ihre Fragen gerne Zeit.

Miriam Mottl, Frauenärztin

3 Gründe, warum ich Ihre ideale Begleiterin auf Ihrer Kinderwunsch-Reise bin

Ausführliche Sprechstunde – auch online

In unserem ausführlichen Erstgespräch besprechen wir Ihre aktuelle Situation. Wo sind Sie auf Ihrer Reise zum Wunschkind? Sie haben während unserer Sitzung genügend Zeit, um mit mir all Ihre Fragen und Anliegen vertraulich zu besprechen. Diese Sprechstunde kann bei mir in der Ordination in Puchenau bei Linz oder ortsunabhängig online stattfinden.

Online Kinderwunsch-Kurs

In 5 Schritten zeige ich Ihnen in meinem Online Kinderwunsch-Kurs, wie Sie Ihre Chancen auf ein Kind verbessern. Dabei vermittle ich Ihnen das nötige Wissen und helfe Ihnen dabei, am Weg zum Wunschkind die Freude in Ihrer Partnerschaft zu behalten.

Expertenwissen

Als zertifizierte BKID Beraterin für Kinderwunsch und Gametenspende erhalten Sie bei mir eine individuelle Begleitung und Kinderwunschberatung. Sollten Sie eine künstliche Befruchtung in einer Kinderwunschklinik in Betracht ziehen, betreue ich Sie auch gerne vor, während, und nach der Behandlung.

Vereinbaren Sie Ihre Kinderwunsch-Beratung

  • Machen Sie sich gerne einen Fruchtbarkeits-Check Up bzw. eine Sprechstunde bei mir aus, wenn Sie bei regelmäßigem ungeschütztem Sex nicht schwanger werden. Je früher, desto einfacher ist es, Symptome und mögliche Erkrankungen abzuklären.
  • Wie eine Online-Sprechstunde abläuft, können Sie hier nachlesen.
  • Die Sprechstunden können Sie gerne mit Ihrer:m Partner:in wahrnehmen.
  • Bringen Sie Ihre Vorbefunde – falls vorhanden – zum Erstgespräch mit.

Ihre Fragen liegen mir am Herzen

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Befruchtung?

Der beste Zeitpunkt für eine Befruchtung ist medizinisch gesehen circa 24 bis 48 Stunden nach dem Eisprung.
Ich empfehle jedoch regelmäßigen Geschlechtsverkehr alle zwei bis drei Tage. Dadurch steigen die Chancen einer erfolgreichen Befruchtung, auch wenn man den Zeitpunkt des Eisprungs nicht genau weiß, oder sich dieser verschiebt.

Wie findet man den Zyklus heraus?

Der Zyklus beginnt mit dem ersten Tag Ihrer Menstruation und endet mit dem letzten Tag vor Ihrer Blutung. Wenn man von einem 28-Tage Zyklus ausgeht, wäre der Eisprung um den 14ten Tag. Dies ist jedoch nur ein Durchschnittswert und weicht bei den meisten menstruierenden Personen ab.

Sie können Ihren Zyklus aufzeichnen, wofür es viele Möglichkeiten gibt, wie z. B. Apps oder Zyklusblätter. Bei der Dokumentation können Sie die Blutungsstärke, die Dauer der Blutung, die Farbe des Menstruationsblutes, sowie Ihren Zervixschleim notieren. Das Aufzeichnen Ihres Zyklus kann Ihnen dabei behilflich sein, um Ihre fruchtbaren Tage zu erkennen.

Wie funktioniert natürliche Familienplanung (NFP)?

Mithilfe der natürlichen Familienplanung kann einerseits natürlich verhütet oder der richtige Zeitpunkt des Eisprungs ermittelt werden. Dazu hilft Ihnen Ihre Zyklus-Dokumentation und die Temperaturmethode, wo die Basaltemperatur täglich jeden Morgen gemessen sowie der Zervixschleim beurteilt wird.

Bin ich mit 40 Jahre zu alt für Kinder?

Hier gibt es keine allgemeingültige Antwort, denn es kommt auf die individuelle Vorgeschichte und Vorerkrankungen/Anamnese an. Faktoren für eine erschwerte Befruchtung können z.B. nur noch wenig vorhandene Eizellen, das Alter des Partners, frühere Schwangerschaften und familiäre Anamnese sein. Oft sind die Chancen im Alter durch eine künstliche Befruchtung (IVF/ICSI) schwanger zu werden ähnlich hoch wie eine Spontanschwangerschaft.

Wann ist eine künstliche Befruchtung sinnvoll?

Wenn eine Schwangerschaft bei regelmäßigem Sex nach 6-12 Monaten nicht eintritt, empfehle ich eine ärztliche Abklärung.

Gründe für eine nicht eintretende Befruchtung  können z.B. ein schlechtes Spermiogramm oder ein Eileiterverschluss sein. Funktioniert eine Schwangerschaft auf einem natürlichen Weg nicht, und das Paar möchte sich Unterstützung von außen holen, kann eine künstliche Befruchtung sinnvoll sein.

Kann eine Gynäkologin eine Endometriose erkennen?

Bis heute ist die Endometriose leider noch nicht komplett erforscht, wir wissen jedoch, dass sie zur Unfruchtbarkeit führen kann.

Es dauert oft sehr lange, bis diese chronische Erkrankung erkannt wird. Es handelt sich hierbei um Gebärmutterschleimhaut ähnliche Zellen außerhalb der Gebärmutter, wodurch es zu Entzündungsprozessen im Unterleib kommt.

Symptome können unter anderem Schmerzen bei der Menstruation, Bauchschmerzen, Schmerzen beim Sex oder urologische Beschwerden sein. Bei einigen Frauen hilft die Pille bzw. eine hormonelle Unterstützung, damit die Endometriose ruht.

PCO-Syndrom: Was ist das?

Das PCO-Syndrom ist eine Hormonstörung. Dabei werden u.a. zu viele männliche Hormone produziert und es kann zu einer Insulinresistenz kommen.

Diese Störung verursacht z.B. verlängerte Zyklen, fehlende Regelblutung oder Akne. Außerdem kann bei dieser Erkrankung der Eisprung ausbleiben. Das bedeutet auch, dass dem PCO-Syndrom ein unerfüllter Kinderwunsch zugrunde liegen kann. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung ist hierbei wichtig.

Unfruchtbarkeit beim Mann: Was hat Einfluss auf die Spermienqualität?

Die Spermienqualität kann durch negative sowie positive Faktoren beeinflusst werden.

Was ist schlecht für die Spermienqualität? 
Zu viel Hitze und Nikotin, zugleich nimmt ab ca. dem 45ten Lebensjahr die Spermaqualität deutlich ab.

Wann ist die Spermienqualität am höchsten?
Wenn der Mann mit ausreichend Zink und Selen versorgt ist, sich gesund ernährt und regelmäßig Sport z.B. leichtes Krafttraining betreibt.

Vereinbaren Sie Ihre Kinderwunsch-Beratung

vor Ort in meiner Praxis in Puchenau oder online